Das Leben als ein diffuses Schachbrett

copyright commons.wikimedia.org

Eine kleine Biographie:

Omar Khayyám abdul

Die Statue von Omar Khahhám in seinem Haus
(Familienbesitz) im Iran
Vor—und Nachname Omar Khayyám abdul عمر خیام
geboren 18. Mai 1048
gestorben 14. Dezember 1131
Ausbildung: Persischer Mathematiker, Dichter und Philosoph
Hauptinteressen: Dichtkunst, Mathematik, Philosophie, Astronomie

Die vorgenannten Geburts- und Sterbedaten sind mit Vorbehalt anzunehmen.

Er interessierte sich weiterhin noch für die Mechanik, Geographie und Musik.

Er wurde als einer der grössten Mathematiker (Algebra) und Astronomen des frühen Mittelalters angesehen.
Ausserdem trug er zur Kalenderreform bei, und es wird mit Recht angenommen, dass er die heliozentrische Theorie (auf die Sonne als Mittelpunkt bezogen) weit vor Kopernikus erkannt hatte.

Natürlich konnte er auch Schach spielen…….

Küstler unbekannt

Hier seine in die Weltgeschichte eingegangene Erkenntnis:

Das Leben ist nichts anders als ein diffuses Brett mit einem komplizierten Schach, so wie Ihr sicher habt feststellen können.

Firdawsi
(c.935-c.1020-26)
(Persian)

Die weissen Felder: Die Tage…..

copyright turmsegler.net

Die schwarzen Felder: Die Nächte…

copyright farm3.static.flickr.com

und auf dem Schachbrett treibt das Schicksal die Menschen an wie Figuren, die sich nach ihrem Belieben bewegen ohne richtige Ordnung….

Manuscrit du XIIIe siècle
Abbaye bénédictine de Beuron en Bavière

und einer nach dem anderen kommt nachher in das Kästchen.

Aus dem Nichts her ohne Namen.

Quelle: Wikipedia.org

Sitges (Barcelona), im März 2010