Der junge MIKHAIL TAL

Sein erster Sieg gegen einen Internationalen Meister.

Tal war gerade 12 Jahre alt geworden.

Kommentiert von dem NM Hebert Pérez García aus Holland

Kholmov, Ratmir                             –         Tal, Mikhail (rechts)

 

  Foto: liveinternet.ru                         Foto: chess.com-chesscoach

                                                                                                                                                                  

Riga: Simultanvorstellung in Kholmov 1949

 

1. c4 e6 2.Sc3 d5 3.d4 c6 4.Sf3 Sf6

5. Lg5 dxc4 [Eine scharfe Variante : sehr geeignet für kreative Spieler. Eine andere Fortsetzung, die auch in Betracht gezogen werden kann, ist 5…h6 6.Lxf6 Dxf6 7.e3 Sd7 8.Ld3 dxc4 9.Lxc4 g6 10.0-0 Lg7 11.Tc1 0-0 etc.]

 

 

6. e4 b5 7.e5 h6 8.Lxf6 [In unserer jetzigen Zeit ist es üblicher wie folgt zu spielen: 8.Lh4 g5 9.Sxg5 hxg5 10.Lxg5 Sbd7 11.exf6 Lb7 12.g3 c5 13.d5 Db6 14.Lg2 0-0-0 15.0-0 mit starkem Kampf.]

8…gxf6 9.exf6 [Eine interessante Variante entsteht mit 9.a4!? Lb7 (9…Lb4 !?) 10.exf6 a6 11.Le2 Sd7 12.Se5 Sxf6 13.0-0 etc.]

9…Lb4 [9…Dxf6 10.g3 Sd7 11.Lg2 Lb7 12.0-0 Lg7 13.a4 a6]

10. Le2 [ Attraktiv ist auch das Fianchetto mit Läufer und 10.g3 une wenn jetzt 10..Dxf6 11.Lg2 Sd7 12.a4 Lb7 13.0-0 a6+/=]

10…Dxf6 [Ganz in Übereinstimmung im dynamischen Sinn dieser Eröffnung ist die mögliche Alternative: 10…Sd7 !? 11. Se5 Dxf6 12.Sxc6 Lxc3+ 13.bxc3 Lb7 14.Lf3 e5 15.Sxe5 Sxe5 16.Lxb7 Sd3+ 17.Kd2 Tb8 18.De2+ Kf8 etc.]

11.0-0 [Stärker ist 11. Se5 ¡?, worauf Schwarz mit 11…Sd7 antworten kann.]

11…Lxc3 [Besser ist 11…Sd7 !?]

12. bxc3 Sd7 13.a4 ! 13…Lb7

14. Se5 ? [Ein Fehler. Weiss hätte mit 14.Sd2 ! einen kleinen Vorteil gehabt!]

14…Sxe5 15.dxe5 Dxe5 16.Lf3 [Wenn jetzt 16.Lh5 dann 16… 0-0=/+ !?]

16…Td8 17. Dc2 ?! [Oberflächlich gespielt. Wahrscheinlich war hier wie folgt fortzusetzen: 17.Dc1 !? und wenn 17…Td3 18.Te1 Dxc3 19.Df4 etc.]

17…Td3-/+ 18. axb5 ? [Noch ein Fehler; angezeigt war: 18.Tfe1 Dxc3 19.Dxc3 Txc3 20.axb5 Txf3 21.Txa7 cxb5 22.Txb7 Td3 23.Tb8+ Td8 24.Txb5 mit Vorteil für Schwarz, aber Weiss behält noch latente Ausgleichschancen.]

 

Mikhail Tal zitterte nie die Hand, in einem geeigneten Moment ein Materialopfer zu bringen (schon in seiner Jugend nicht!). Mit einem guten Positionsgefühl entfernt er die beste weisse Verteidungsfigur, womit er die Basis schafft, sich auf einen starken Angriff gegen die Königsstellung des Gegners vorzubereiten.  

 

 

 

18…Txf3!                         

19. Txa7 Dxb5 ?! [Hier hätte er aber so fortsetzen sollen: 19…Txc3 !? 20.Db2 Lc8 etc.]

20. gxf3 ? [Das Glück lächelte Tal zu und Kholmov begeht einen unverständliche Fehler. Praktisch war diese Folge forciert: 20.Txb7 Dxb7 21.gxf3]

20…Dg5+-+ 21.Kh1 Tg8 und Weiss gibt auf angesichts des nicht mehr zu verhindernden Mattes in 1 oder 3 Zügen: 0-1

 Endstand:

 

 

 

Die Partie zum Nachspielen:

55     Kholmov vs Tal      0-1       21       1949         Riga      D44 Queen’s Gambit Declined Semi-Slav

 

******************************

Nachstehend noch ein Video über das schachliche Leben des Magiers aus Riga:  

 

 

 ***********************           

Sitges (Barcelona), im November 2012