Historisches Lebendschach

figuren-1 

 

Gemalt von Elke Rehder

***********************

von Pau Pascual
Im Gegensatz zum normalen Schach, das in der Regel mit Holzfiguren gespielt wird, wird das „Schach mit lebendigen Figuren“ mit wirklichen Menschen dargeboten.

Ein lebendiges Schachspiel ist wie ein echtes Theaterstück, das eine perfekte Entwicklung erfordert, eine gute und angemessene Kleidung für die Darsteller.
José Raúl Capablanca spielte auch diese Art von Schach. Auf dem nachstehenden Bild sehen wir eine wunderbare Partie gegen Hermann Steiner, die im Jahre 1933 in Los Angeles gespielt wurde. Capablanca und Steiner sitzen im Hintergrund, jeder vor seinem Brett. Wie Sie vielleicht sehen können, scheint es, dass sich ihre Blicke mehr den Beinen der Bauern widmen, als den Figuren aus Holz………Aber die Wahrheit ist, dass die Partie ein außergewöhnliches Niveau hatte.figuren-2

Die Stellung nach 12 … fxe6 (gesehen von der „schwarzen“ Seite.)Diagramm entsprechend der Position des Bildes:

 

 

figuren-3

 

Hier würde dann die weiße Dame entlang der Diagonalen bis g4 ziehen und sich vor den „korpulenten“ Herren stellen, Schach auf der offenen Linie geben und einen unaufhaltsamen Angriff einleiten.
Vorher im selben Spiel, das Foto von einer anderen Seite gesehen, erkennt man den Läufer (als weisser Bischof verkleidet), just in dem Augenblick, als er von c4 wegziehen will, wendet er seinen Blick auf das unbeirrte Mädchen, das gerade von c7 nach c6 geschritten war. Nach 10. Lc4 geht der schwarze Läufer (Bischof) auf d6.

Wahrscheinlich ist dieser Zug schon der Anfang der Verlust der Partie für Schwarz.

 

figuren-4

 

Position nach 9 … c6

Die Partie ist sehr interessant. Weiß, nach der Schwächung der schwarzen Rochade, opfert zuerst einen Turm und nach einem stürmischen Angriff opfert er den anderen Turm in einem spannenden Endspiel mit einem Schachmatt.

José Raúl Capablanca gegen Herman Steiner [C49]
Los Angeles, USA. 1933

 

figuren-5

 

1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Sc3 Sf6 4. Lb5 Lb4 5. O-O O-O 6. d3 d6 7. Lg5 Lxc3 8. bxc3 Se7 9. Sh4 c6 10. Lc4 Le6 11. Lxf6 gxf6 12. Lxe6 fxe6 13. Dg4+ Kf7 14. f4 Tg8 15. Dh5 Kg7 16. fxe5 dxe5 17. Txf6 Kxf6 18. Tf1+ Sf5 19. Sxf5 exf5 20. Txf5+ Ke7 21. Df7+ Kd6 22. Tf6+ Kc5 23. Db7 Db6 24. Txc6+ Dxc6 25. Db4# 1-0

 

Hier nun die analysierte und kommentierte Partie:

 

PARTIE CAPABLANCA vs HERMAN STEINER

 

figuren-6

 

von NM Hebert Pérez García  

 

 

Capablanca,José Rául  – Steiner,Herman [C49]

Los Ángeles, USA, 1933 – Lebendschach

 

 

1. e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 Sf6

4.Lb5 Lb4 [Gegenwärtig hat die von Akiva Rubinstein eingeführte Variante mit 4. ..Sd4!? immer noch seine Gültigkeit. ]

 

5.0–0 0–0 6.d3 d6 7.Lg5 Lxc3

 

8. bxc3 Se7 [ Üblich und sehr populär ist die Fortsetzung: 8…De7 9.Te1 Sd8 10.d4 Se6 11.Lc1,etc.]

 

9.Sh4 c6 [Eine andere Option ist 9…Sg6, obwohl Weiss dadurch etwas aktiver wird – z.B. 10.Sxg6 fxg6 11.Lc4+ Kh8 12.f4, etc]

 

10. Lc4           

figuren-7

 

 Schwarz zieht

 

 

10..Le6? [Ein schwerer Fehler, der von dem Ex-Weltmeister José Raúl Capablanca auf eine brilliante Weise beantwortet wird. Die moderne Theorie rät zu folgender möglichen Fortsetzung: 10…d5!? 11.Lb3 dxe4 12.Lxf6 gxf6 13.dxe4 Dxd1 14.Taxd1 Sg6 15.Sxg6 hxg6 16.Td6 Kg7 17.f4 exf4 18.Txf4 Le6 19.Lxe6 fxe6, etc.]

 

11. Lxf6! gxf6 12.Lxe6 fxe6 13.Dg4+ Kf7

 

14. f4± Tg8? [Dieser neue Fehler von Schwarz hat schreckliche Folgen.

Die Stellung von Schwarz war inzwischen schon recht schwierig geworden; unzureichend ist auch der Verteidigungsversuch   14…Sg6,

wegen 15.f5 exf5 16.Txf5 Sf4 17.Tf1! Tg8 18.Df3 Ke6 19.g3 Kd7 20.Kh1+-]

 

15. Dh5++- Kg7 16.fxe5 dxe5

 

figuren-8

 

Weiss zieht

 

 

In dem er wieder einmal seine geniale Kreativität zeigt, beendet Capablanca die Partie auf eine elegante und tadellose Schlagkraft.

 

17. Txf6! Kxf6 18.Tf1+ Sf5 19.Sxf5+- [oder auch 19.exf5+-] 19…exf5 20.Txf5+ Ke7 21.Df7+ Kd6 22.Tf6+ Kc5

 

figuren-9 

 

                                      

Weiss zieht

 

23.Dxb7! Db6 24.Txc6+ Dxc6

25.Db4 ¡ Matt ! 1–0

 

Taktisch gesehen glänzt das Spiel von Capablanca durch seine Genauigkeit und Harmonie.

Wir empfehlen den Schachfreunden eine aufmerksame Analyse, die Ihnen sicher einen wertvollen Unterricht anbieten wird.

 

PGN

Zum Nachspielen:

http://www.tabladeflandes.com/visor_global/Jose_Raul_Capablanca_vs_Herman_Steiner_1933.html

 

Schachmatt

 

figuren-10

 

Gemalt von Elke Rehder

 

****************

 

Sitges (Barcelona), im Februar 2013